Das ist ein Stück Glück:

5 Wochen nach Erscheinen des Krimis „Königstöchter“ ist das Buch in der Amazon-Bestseller-Liste auf Rang 18.

01.10.2014: Krimi-Blog Krimi & Co: „Carla Berling erzählt mit “Königstöchter” eine Geschichte, die von der ersten Seite an fesselt. Ihr Schreibstil ist professionell, die Figuren erscheinen glaubhaft und der Plot ist hochinteressant und sehr spannend.“

30.09.2014: Bücher-Blog Andreas Bücher: „Ein vollends gelungener Krimi aus deutscher Feder, den ich sehr guten Gewissens jedem Krimifan ans Herz lege!“

26.09.2014: Im Blog Ciao.de steht: „Königstöchter gehört zu den Büchern, die für immer und ewig auf meinem Kindle bleiben, da sich selbst ein zweites Mal lesen lohnt, selbst wenn man das Ende kennt.“

22.09.2014: Im Blog „Kölsche Rundfrau“ schreibt Elisabeth van Langen: „Wie für Berling Bücher üblich: Es gibt keine Langeweile!”

22.09.2014: Chias Bücher-Blog: „Der Krimi hat es in sich. Nicht nur der Todesfall am Anfang sondern der ganze Fall. Ich musste viel nachdenken und mich mit dem Thema auseinandersetzen.“

17.09.2014: Blog Meikes bunte Welt: „Wie schon im Vorgängerroman „Sonntags Tod“ gefällt mir der Detailreichtum und die liebevolle Schilderung der Szenen und der Umgebung.“

16.09.2014: Die Rezensentin: „Man sollte nie vorschnell über Menschen urteilen, denn meistens kennt man ihre Lebensgeschichte nicht wirklich… “

16.09.2014 Loveleybooks: „Königstöchter“ ist ein bewegender Krimi

12.09.2014: „Bücherblog Fräulein Bücherwald: „Carla Berling ist meiner Meinung nach einfach eine Künstlerin im Fach des Krimischreibens“

12.09.2014: „Leserin bei Amazon: „Auch, wenn es ein sehr ernstes, ja, auch abscheuliches Thema, ein Tabuthema, ist, welches hier die Freundinnen Tilly, Konstanze, Ilsemarie und Maria verband, schafft es die Autorin, auch Passagen mit einzubringen, die den Leser schmunzeln lassen.Ihr Stil ist von grundheraus offen, sympathisch und mit einem Hauch an Ironie, einer Prise Sarkasmus und norddeutschem Witz gewürzt, dass es immer wieder eine Freude ist, Werke von Carla Berling zur Hand zu nehmen und zu lesen.“

Eine Woche nach Erscheinen von „Königstöchter“ sind 15 Rezenten nicht enttäuscht. Unsinn. Die meisten sind begeistert: LINK

03.09.2014 Liselotteratur – Bücher-Blog: „Es ging gleich heftig los – so einen Tod wünscht man seinem ärgsten Feind nicht. Liebe Carla Berling, wie kommt man auf eine solche Idee?“ Gute Frage! Die nächste bitte 😉