Ein Krimi, der es in sich hat – finden die Eifellux-Autorinnen

Eifellux, Die Regionalgruppe der Autorinnenvereinigung, schreibt zu Sonntags Tod:
„Toll ausgearbeitete Spannungsbögen und eine Erzählweise, die typisch Berling ist, ließen mich nur unfreiwillig Lesepausen einlegen. Entsetzen, Betroffenheit, Verurteilung und Verständnis, indes ohne die Taten gut zu heißen, sehr menschlich und doch abartig, oder doch nicht (?), dieses Wechselspiel der Empfindungen während des Lesens, machen „Sonntags Tod“ aus.
Carla Berling nimmt ihre Arbeit und somit auch die Leser ernst. Es gibt nicht wenige literarische Zumutungen auf dem Buchmarkt, und allzu oft komme ich mir auf den Arm genommen vor (was es nicht wirklich trifft, aber meine gute Erziehung verhindert eine passendere Formulierung)“ Link zum ganzen Artikel