Königs töchter

Das Böse hat einen Namen: Morgenstern
 

Mitten in der beschaulichen Provinz kommt eine alte Dame auf grausame Weise ums Leben. Schnell findet Reporterin Ira Wittekind heraus, dass ihr Schicksal eng verknüpft war mit drei anderen Bewohnerinnen der Seniorenstiftung Morgenstern. Als Ira sie befragen will, benehmen sich alle drei äußerst merkwürdig. Ira wühlt in der Vergangenheit und deckt Stück für Stück eine lang zurückliegende Tragödie auf, die bis heute nachwirkt. Dann passiert ein zweiter Mord. Und schließlich ein dritter …

Taschenbuch: 9,99 €, eBook 8,99 €
In allen Buchhandlungen erhältlich oder hier bestellen oder downloaden:


Königstöchter als eBook bei Thalia

Ab jetzt könnt ihr das Buch bestellen und eure Wunschwidmung nennen. Die Mitarbeiter rufen mich an, ich radel hin und mach das Buch für euch fertig, die Mayersche verschickt es an euch. Wo? Hier:

„Mayersche Buchhandlung Köhl“, Hauptstraße 81-83, 50996 Köln, Tel. 0221 394405, mail 074info@mayersche.de

 

Leserstimmen/Rezensionen

Die Zeitschrift „Für Sie“ schreibt in ihrer Ausgabe 17/2018: „Toll erzählt mit viel Provinzflair.“

Krimicouch meint: „Gut recherchierter Krimi mit viel Tiefgang.“

Königstöchter als WDR4 Buchtipp
Hier gleich anhören:


oder auch in der ARD-Mediathek

Die Neue Westfälische zur Premierenlesung von „Königstöchter“

Artikel im Westfalenblatt zum Erscheinen von „Königstöchter“.

Blog „Meine Buchsammlung„: Für mich ein sehr spannender, teils aber in den Geschehnissen sehr heftiger Krimi, den man aber unbedingt gelesen haben sollte! Klare Buch-/Leseempfehlung!“

Blog Nie ohne Buch: „Carla Berling hat ein Händchen für das Ungewöhnliche. Eine ungewöhnliche Ermittlerin, die gar keine ist, ungewöhnliche Arten des Ablebens und Hintergründe, die psychologisch ausgefeilt sind und so den Leser mit einer Wucht treffen, die ihresgleichen suchen.“
Der ganze Artikel von Vanessa Woell: Link

Krimi-Blog Krimi & Co: „Carla Berling erzählt mit “Königstöchter” eine Geschichte, die von der ersten Seite an fesselt. Ihr Schreibstil ist professionell, die Figuren erscheinen glaubhaft und der Plot ist hochinteressant und sehr spannend.“

Bücher-Blog Andreas Bücher: „Ein vollends gelungener Krimi aus deutscher Feder, den ich sehr guten Gewissens jedem Krimifan ans Herz lege!“

Im Blog Ciao.de steht: „Königstöchter gehört zu den Büchern, die für immer und ewig auf meinem Kindle bleiben, da sich selbst ein zweites Mal lesen lohnt, selbst wenn man das Ende kennt.“

Im Blog „Kölsche Rundfrau“ schreibt Elisabeth van Langen: „Wie für Berling Bücher üblich: Es gibt keine Langeweile!”

Chias Bücher-Blog: „Der Krimi hat es in sich. Nicht nur der Todesfall am Anfang sondern der ganze Fall. Ich musste viel nachdenken und mich mit dem Thema auseinandersetzen.“

Blog Meikes bunte Welt: „Wie schon im Vorgängerroman „Sonntags Tod“ gefällt mir der Detailreichtum und die liebevolle Schilderung der Szenen und der Umgebung.“

Die Rezensentin: „Man sollte nie vorschnell über Menschen urteilen, denn meistens kennt man ihre Lebensgeschichte nicht wirklich… “

Loveleybooks: „Königstöchter“ ist ein bewegender Krimi

„Bücherblog Fräulein Bücherwald: „Carla Berling ist meiner Meinung nach einfach eine Künstlerin im Fach des Krimischreibens“

„Leserin bei Amazon:
„Auch, wenn es ein sehr ernstes, ja, auch abscheuliches Thema, ein Tabuthema, ist, welches hier die Freundinnen Tilly, Konstanze, Ilsemarie und Maria verband, schafft es die Autorin, auch Passagen mit einzubringen, die den Leser schmunzeln lassen.Ihr Stil ist von grundheraus offen, sympathisch und mit einem Hauch an Ironie, einer Prise Sarkasmus und norddeutschem Witz gewürzt, dass es immer wieder eine Freude ist, Werke von Carla Berling zur Hand zu nehmen und zu lesen.“

Liselotteratur – Bücher-Blog: „Es ging gleich heftig los – so einen Tod wünscht man seinem ärgsten Feind nicht. Liebe Carla Berling, wie kommt man auf eine solche Idee?“ Gute Frage! Die nächste bitte 😉

UnitedNetworker – Magazin für Wirtschaft und Lebensart Interview zu Roman „Königstöchter“

Heinrichs Blog: „Ich gehe davon aus, dass Sie alle “Sonntags Tod” von Carla Berling gelesen haben und begeistert waren. Wenn Sie es noch nicht gelesen haben, ist das eine wirkliche Empfehlung.“

Ullas Bücherseite: „Dieses Buch hat mich ebenfalls überzeugt und ich kann es auf jeden Fall empfehlen.“