Schweizer Stimmen

Das Schweizer Kultur-Magazin „Bäckstage“ schreibt am 28.6.2013:
Carla Berling erzählt in ihrer Autobiografie «Vom Kämpfen und Schreiben» von dem steinigen, harten Weg zum eigenen Buch. Es ist eine Erzählung über eine bewundernswerte starke Frau, die viel einstecken musste, aber trotzdem weitergeht. Auch wenn sie am Boden lag, verlor sie ihr Ziel nicht aus den Augen und schlussendlich hat es sich doch wahrlich gelohnt. Dies ist ein Buch für all jene, die Träume haben. Es ist nie zu spät, um anzufangen sie zu verwirklichen. Link zum ganzen Artikel