14. Oktober 2016

Ihr fragt oft, warum es hier recht still ist. Hinter den Kulissen tobt der Bär! Letzte Woche in München durfte ich den Verlagsvertretern den neuen Ira-Krimi vorgestellen, er kommt jetzt als Spitzentitel von Heyne in die Vorschau, damit der Handel für nächstes Jahr ordern kann. Die 1. Fassung eines weiteren neuen Buches liegt in der…

15. April 2015

Nun ist der neue Krimi Tunnelspiel seit 20 Tagen auf dem Markt. Die Kritiken sind – bis auf eine – großartig. Ich freue mich sehr über Reaktionen wie diese: »Auch der neue Krimi „Tunnelspiel“ garantiert schlaflose Nächte: er ist spannend, authentisch und verstörend. Berling schafft in ihm einen schier unglaublichen Plot.« Neue Westfälische »Ein brutaler…

9. März 2015

18.03.2015: GELDERN Krimi-Lesung „Königstöchter“ Veranstalter: Stadt Geldern, Gleichstellungsstelle Ort: Schloss Haag Bartelter Weg 8 47608 Geldern Eintritt frei Anmeldung erbeten: Gleichstellungsbeauftragte Sonja Liptow Telefon: 02831 398-128 E-Mail: sonja.liptow@geldern.de Pressetext des Veranstalters: Anlässlich des Internationalen Frauentages liest Carla Berling aus ihrem Kriminalroman „Königstöchter“ Der Eintritt ist frei. Frau Berling , Jahrgang 1960, ist gebürtige Ostwestfälin mit…

19. November 2014

Sie kann beides: Krimi und Satire. Mit ihren kabarettistischen „Jesses Maria“-Tourneen begeistert die Kölner Autorin seit vielen Jahren ihr Publikum in Deutschland und Österreich. Seit sie mit „Sonntags Tod“ ein aufsehenerregendes Krimi-Debüt gab, hat Carla Berling gezeigt: Krimi kann sie auch. Die Reihe mit der ermittelnden Reporterin Ira Wittekind wird im September mit „Königstöchter“ fortgesetzt,…

31. Oktober 2014

Seit Erscheinen Ende August wurde „Königstöchter“ fast 18.000 Mal „gedownloaded“ und ausgeliehen – ein Erfolg, der so traumhaft ist, dass ich den ganzen Tag singen könnte! Zurzeit in der Ebook-Version noch für 2,99 Cent. (später 4,99) Das Taschenbuch kostet 12,90€ und wird versandkostenfrei geliefert! Hier gibt es eine lange kostenlose Leseprobe: Link Knapp 2 Monate…

19. Oktober 2014

„Alle Charaktere in diesem Buch werden sehr authentisch und lebhaft beschrieben, sodass man sich zum Bsp. zu gern in der Kate, der alten zwei Schwestern mit an den Tisch setzen und über „die guten (schlechten) alten Zeiten reden“ möchte… Fazit: Für mich ein sehr spannender, teils aber in den Geschehnissen sehr heftiger Krimi, den man…